Förderpreisverleihung und lange Lesenacht: 10 Texte zu Flucht, Exil, Heimatlosigkeit

Die Lesenacht mit den Shortlist Autor:innen des Förderpreises und die Preisverleihung 2022 finden am 25. November 2022 in der jugend-kultur-kirche sankt peter statt.

„Schiffe vor Anker, Autos auf Parkplätzen, aber ich bin diejenige, die kein Zuhause hat.“ Wie lassen sich Flucht, Exil und Heimatlosigkeit in Worte fassen? Diese Frage richtete die WORTMELDUNGEN-Literaturpreisträgerin Volha Hapeyeva an Nachwuchsautor:innen. Deren literarischen Antworten "beeindrucken durch einen oftmals persönlichen und direkten Blick auf das Fortgehen, Ankommen oder auch Fremdbleiben, und zeugen zugleich von einer starken solidarischen Haltung.", so die Jury.

Die zehn Autor:innen der Shortlist des WORTMELDUNGEN-Förderpreises lesen an diesem Abend Ausschnitte aus ihren Kurztexten. Im Gespräch mit Literaturkritikerin Lara Sielmann stellen sie sich und ihre Arbeit vor. Volha Hapeyeva und die Jury verleihen außerdem die WORTMELDUNGEN-Förderpreise an die drei Preisträger:innen.
Musikalisch gerahmt werden die Lesungen durch Studierende der HfMDK Frankfurt aus dem Studiojahr Schauspiel, die von Günter Lehr am Klavier begleitet werden.

In Lesung und Gespräch: Juli Mahid Carly, Nicole Collignon, Muri Darida, Julienne De Muirier, Anna Fedorova, Tara Meister, Sophia Merwald, Irina Nekrasov, Sophia Strasser, Jonë Zhitia
Gesang: Miguel Klein Medina, Arsalan Naimi, Miriam Schiweck und Anastasia Struzhak
Klavier: Günter Lehr
Moderation: Lara Sielmann (Kulturjournalistin und Literaturkritikerin)


Datum: 25.11.2022
Ort: jugend-kultur-kirche sankt peter, Bleichstraße 33, 60313 Frankfurt, Eintritt frei
Uhrzeit: Beginn 19.00, Einlass 18:00

Eindrücke der Preisverleihungen der letzten Jahre finden Sie im Archiv.

Ein Programm der Crespo Foundation Logo Crespo Foundation