Wortmeldungen gesucht: „Vom Unsichtbaren schreiben, die Gegenwart sehen. Wie tritt der Klimawandel in Erscheinung?“

Marion Poschmann, die WORTMELDUNGEN-Literaturpreisträgerin 2021, formulierte den Aufruf „Vom Unsichtbaren schreiben, die Gegenwart sehen. Wie tritt der Klimawandel in Erscheinung?" an alle jungen Autor:innen.

Der WORTMELDUNGEN-Förderpreis ist mit insgesamt 15.000 Euro dotiert. In einer ersten Auswahlrunde wurden zehn Texte von einer fünfköpfigen Jury, die mit Lektor:innen, Literaturkritiker:innen sowie der Literaturpreisträgerin Marion Poschmann besetzt ist, für die Shortlist nominiert. In der zweiten und finalen Runde entschied sich die Jury für drei Preisträger:innentexte. Die Gattung der Rede sollte innerhalb des WORTMELDUNGEN-Förderpreises besonders gestärkt werden. Einer der drei zu vergebenen Preise hat darum eine Rede ausgezeichnet.

Am 26. November wuerden die Förderpreise im Rahmen einer langen Lesenacht vergeben, zu der alle Shortlist-Autor:innen eingeladen waren, aus ihren Texten zu lesen.

Hier geht es zum Ausschreibungstext.

Hier finden Sie die WORTMELDUNGEN-Statuten zum Förderpreis.

Ein Programm der Crespo Foundation Logo Crespo Foundation