Die Ausschreibung

VerlegerInnen, LektorInnen, AgentInnen, LiteraturkritikerInnen und LiteraturvermittlerInnen wurden gebeten, Texte und Empfehlungen einzureichen. Die Texte sollten bis zum 30. September 2017 bei der Crespo Foundation eingereicht werden. Eine AutorInnenbiografie, eine kurze Begründung der Empfehlung sowie die Kontaktdaten der/des Empfehlenden waren ebenfalls einzureichen.

Die Texte (z.B. Essays, Reden, kurze Prosa, Erzählungen) sollen sich literarisch mit gesellschaftspolitischen Themen auseinandersetzen. Es können sowohl bereits veröffentlichte als auch unveröffentlichte Texte eingereicht werden. Die Texte sollten möglichst aktuell sein (maximal zwei Jahre alt), sie können bis zu 25 Seiten lang sein, eine Längen-Untergrenze ist nicht gesetzt. Dramatische Texte und Lyrik sowie ausschließlich journalistische Texte sind von der Bewerbung ausgeschlossen.